Spitzbergen unter Segeln - Karten

Weltkarte mit der Lage Spitzbergens

hier gehts zur Ansicht der Weltkarte mit der Lage Spitzbergens nördlich von Norwegen. Es sind nur noch ca. 1.300km bis zum Nordpol. Die über 400 Inseln und Schären liegen nördlich des Polarkreises zwischen 74 und 81 Grad nördlicher Breite sowie zwischen 10 und 35 Grad östlicher Länge. Es soll noch einige weitere Inseln geben, deren Existenz aber bisher nicht an ihrer vorgegebenen Position nachgewiesen werden konnte. Möglicherweise wurden diese mit anderen Inseln verwechselt oder von einem Gletscher bedeckt, unter dem sie (noch) nicht angefunden wurden. Während die Küsten Spitzbergens im Sommer in der Regel eisfrei sind, kann das Packeis im Winter bis zur Südspitze der Inselgruppe reichen. Die Küsten der Inseln sind stark zerklüftet und von Fjorden durchsetzt.

Spitzbergen im Überblick

hier gehts zur Karte von Spitzbergen.Spitzbergen ist eine zu Norwegen gehörende Insel des gleichnamigen Archipels im Arktischen Ozean, die eine Gesamtfläche von 39.044 km² hat. Ihre Ausdehnung ist rund 380 km in nord-südlicher und etwa 220 km in west-östlicher Richtung. Traditionell war Spitsbergen auch in Norwegen die Bezeichnung für die gesamte Inselgruppe, bis sie 1920 mit dem Spitzbergenvertrag in Svalbard umbenannt wurde.

Ortsplan von Longyearbyen

hier gehts zum Ortsplan von Longyearbyen, dem größten Ort und das Verwaltungszentrum der zu Norwegen gehörigen Inselgruppe im arktischen Eismeer und einer der nördlichsten Orte der Erde. Longyearbyen wurde 1906 von dem US-amerikanischen Unternehmer John Munroe Longyear als Bergarbeiterstadt gegründet und ist heutzutage für die meisten Touristen das Eingangstor nach Spitzbergen und hat daher ein relativ gutes Hotel- und Gastronomieangebot. Die Stadt wird als Startpunkt für Ausflüge und Exkursionen in die Umgebung genutzt, wie z. B. für Wanderungen auf den Hausberg mit Blick über die Stadt und den Fjord. Im Winter werden Touren mit Schneemobilen und Hundeschlitten angeboten.